Sieben Testsiegel mit Bestnoten verdeutlichen: Diveo ist die Innovation auf dem SAT-TV-Markt

Neue SAT-TV-Plattform überzeugt in Produkttests

Sieben Testsiegel mit Bestnoten verdeutlichen: Diveo ist die Innovation auf dem SAT-TV-Markt

  • Fachmagazine bewerten Hardware und Key-Features mit Bestnoten
  • Experten loben vor allem einfache Bedienung, moderne Nutzeroberfläche und innovative Funktionen, wie die Steuerung per App
  • Starkes Verkaufsargument: Plattform gezielt auf die Bedürfnisse von SAT-Haushalten im digitalen Zeitalter ausgerichtet
  • Zwei Retail-Pakete machen Verkauf mit attraktiven Margen möglich

Köln, 03. Mai 2018 – Vom Geheimtipp für den Fachhandel zur ernsthaften Konkurrenz für den Wettbewerb: Seit dem Markteintritt von Diveo (www.diveo.de) im Februar 2018 überzeugt die SAT-TV-Plattform Fachmagazine und Kunden mit starker Technologie und hoher Usability. In den Produkttests der Fachmagazine audiovision, SatEmpfang, SatVision, video und InfoDigital wurde Diveo durchgängig mit den Noten „sehr gut“ und „gut“ ausgezeichnet und erhält so schon nach wenigen Wochen auf dem Markt die renommierten Testsiegel der Experten. Audiovision und video verliehen Diveo sogar jeweils zwei Siegel. Funktionen und Usability, Preis/Leistung und Hardware werden so zu einem starken Verkaufsargument für die Händler, die Diveo anbieten und dadurch ihre Beratungskompetenz unter Beweis stellen.

„Wir freuen uns sehr über die ersten sieben Testsiegel für Diveo und sind überzeugt: weitere werden folgen. Die exzellenten Bewertungen in wichtigen Branchenmagazinen zeigen, dass Diveo hält was es verspricht“, sagt Oliver Rockstein, der als Executive Vice President der M7 Group S.A. für Diveo zuständig ist. „Mit den Testsiegeln geben wir den Fachhändlern, die bereits ihr Vertrauen in uns gesetzt haben und mit denen wir erste Erfolge verbuchen konnten, ein weiteres starkes Verkaufsargument an die Hand. Diveo gewährleistet für Händler attraktive Margen und zufriedene Endkunden, die durch uns als Innovation auf dem SAT-TV-Markt die Zukunft des TV-Erlebnisses kennenlernen“, so Mathias Lenz, Head of Channel Management, Eviso Germany GmbH und verantwortlich für die Handelspartnerschaften bei Diveo.

So einfach funktioniert Diveo

Die neue, hybride SAT-TV-Plattform bietet neben gestochen scharfen TV-Bildern zahlreiche weitere Inhalte und digitale Funktionen – alles in einer Plattform. Dabei ist die Benutzeroberfläche „modern, klar strukturiert und übersichtlich“ (SatVision Ausgabe 04/2018). Mediatheken, Video on Demand, eine Aufnahmefunktion und die Möglichkeit Sendungen durch Pause oder Neustart zeitversetzt anzusehen, machen TV mit Diveo unverpassbar. SatEmpfang (Ausgabe 02/2018) hebt diese besonders als „spannende Zusatzfeatures“ hervor. Die Inhalte, egal ob lineare TV- und Pay-TV-Sender oder aufgenommene Sendungen, kommen dabei nicht nur auf den modernen HD-, Ultra-HD oder Smart-TV, sondern per App (Audiovision 04/2018: „das absolute Sahnestück der Diveo-Plattform“) auch aufs Smartphone oder Tablet. Der Markt dafür ist groß, das Potenzial attraktiv: Diveo richtet sich auf ein dynamisch wachsendes Segment innerhalb der rund 17 Millionen deutschen SAT-TV-Haushalte. Diese Konsumenten wollen mehr als die kostenlose Basis-TV-Versorgung, sie sind es gewohnt, ihren Alltag über Smartphone und Tablet zu organisieren. Diveo schafft es, „den TV-Empfang in einigen Bereichen neu zu definieren und auf die veränderten Sehgewohnheiten vieler TV-Zuschauer zu reagieren“ (Audiovision, Ausgabe 04/2018). Deshalb bietet sich Diveo als Angebot für Händler sowohl als eigenständiges TV-Plattform-Produkt als auch als Upselling für HD-, Ultra-HD- oder Smart-TVs an. Das Fazit der Experten: „Die TV-Welt ist um eine Attraktion reicher“ (Video, Ausgabe 05/2018).

Zwei Retail-Pakete für den Handel verfügbar

Für den Handel präsentiert Diveo zwei Retail-Pakete:  In der Set-Top- Box Variante verkauft der Fachhändler das Diveo-Paket bestehend aus der Diveo-Box und einem zunächst dreimonatigen Diveo-Zugang für einen UVP von 119,- EUR.  SAT-TV Haushalten, die Diveo lieber per Modul aktivieren möchten, offeriert der Fachhändler ein entsprechendes Angebot, bestehend aus dem Diveo CI+ Modul und einem dreimonatigen Zugang zu Diveo für einen UVP von 79,- EUR. Nach dem Kauf eines der beiden Pakete muss sich der Kunde einmalig registrieren, um Diveo zu aktivieren, bei den beiden Retail-Paketen geht dies ohne Hinterlegung eines Zahlungsmittels. Einmal überzeugt, ordert der Kunde wahlweise im Handel oder online ein Diveo-Abo. Schließt er das Abo über einen Händler ab, erhält dieser eine Abschlussprovision.

Für die Handelsbetreuung im Außendienst zeichnet die HYMES Networks GmbH verantwortlich und unterstützt die Händler vollumfänglich in Bereichen wie Vertrieb, bei der POS Gestaltung sowie im After Sales Service.

Diveo präsentiert auf der „Electronic Partner 2018“ dem Fachpublikum „TV unverpassbar“ und gibt Kooperation mit Distributor bekannt

Das Interesse von Medien, Markt und Handel ist hoch: Nur wenige Tage nach dem erfolgreichen Launch der neuen SAT- und IP-basierten TV-Plattform startet Diveo (www.diveo.de) die angekündigte Roadshow. Dort erhält der Fachhandel Informationen über das neue TV-Produkt und dessen Relevanz für mehr Umsatz und zufriedene Kunden im heimischen Geschäft. Erster Stopp ist die „Electronic Partner 2018“ Messe in Düsseldorf. Am Stand 6D15 haben die Besucher zwischen dem 23. und 25. Februar 2018 die Möglichkeit, Diveo kennenzulernen, zu testen und sich über die ersten Retail-Pakete zu informieren. „Wir bringen ein starkes TV-Produkt an den Start, das auf die Bedürfnisse von SAT-Haushalten im digitalen Zeitalter ausgerichtet ist und den sich rasch ändernden TV-Nutzungsgewohnheiten Rechnung trägt. Die Vision von Diveo ist es, SAT-Haushalten die Zukunft des TV-Erlebnisses zu bieten und das Angebot ständig weiterzuentwickeln“, sagt Oliver Rockstein, der als Executive Vice President der M7 Group S.A. für Diveo zuständig ist. „Dies geht nicht alleine, sondern nur im Dialog mit den Sendern und Contentanbietern und vor allem im engen Austausch mit dem Handel. Deswegen haben wir attraktive Retail-Pakete für den Handelsstart im März geschnürt. Wir freuen uns sehr auf die Gespräche mit dem Fachpublikum auf der Messe. Denn wir verstehen uns als Partner des Fachhandels und sind offen für Anregungen und Wünsche, wie Diveo noch attraktiver gestaltet werden kann.“

Diveo kooperiert mit der HYMES Networks GmbH

Zusätzlich zu den eigenen Vertriebsaktivitäten konnte mit der HYMES Networks GmbH ein Distributor gewonnen werden, um den Fachhandel für Diveo zu sensibilisieren und zu begeistern. Diveo und HYMES haben dazu eine weitreichende Kooperationsvereinbarung geschlossen, die mit Beginn der „Electronic Partner 2018“ startet. Hinter HYMES steckt ein dynamisches, im CE-Markt sehr gut vernetztes Team rund um Markus Häp und Udo Knauf. „Diveo ist ein in mehrfacher Hinsicht attraktives Produkt für den stationären Fachhandel“, sagt Udo Knauf, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter der HYMES Networks GmbH. „Es passt einerseits perfekt als Upselling-Produkt zu HD-, Ultra-HD-TV-Geräten und modernen Smart-TVs, und ist andererseits relevant für Tablets und Smartphones. Diveo ist jedoch vor allem auch als separates Angebot hochattraktiv für den Handel, denn mit Diveo kann der Fachhandel seine Beratungskompetenz ausspielen und überdurchschnittliche Margen erzielen.“ Um eine optimale Betreuung des Handels sicherzustellen, wird HYMES Networks seine Vertriebsressourcen kurzfristig deutlich ausbauen und weitere Vertriebsspezialisten an Bord nehmen. „Diveo kommt in unseren Augen zum perfekten Zeitpunkt. Nutzer konsumieren im Schnitt über drei Stunden lineares TV pro Tag, erwarten jedoch im digitalen Zeitalter nahtlose Verfügbarkeit der Inhalte auf allen Endgeräten sowie brillante Bildqualität, und dies jederzeit und überall. Diveo bietet all dies, in einer Plattform“, erklärt Knauf. „Ein großer Vorteil von Diveo für den Handel ist zudem, dass Diveo einfach zu bedienen ist. Händler können so auch weniger technikaffine Nutzer zu dieser smarten Lösung raten und sich attraktive Margen und zufriedene Kunden sichern.“

Attraktiv für den Handel: Die ersten Retail-Pakete von Diveo sind da

Die Vorbereitungen für den Verkaufsstart von Diveo im stationären Fachhandel ab März laufen planmäßig. Zur „Electronic Partner 2018“ präsentiert Diveo die beiden ersten Retail-Pakete: In der Set-Top-Box Variante verkauft der Fachhändler das Diveo-Paket bestehend aus der Diveo-Box und einem zunächst dreimonatigen Diveo-Zugang  für einen UVP von 119,- EUR. Sat-TV-Haushalten, die  Diveo lieber per Modul aktivieren möchten, offeriert der  Fachhändler ein entsprechendes Angebot, bestehend aus dem Diveo CI+ Modul und einem dreimonatigen Zugang zu Diveo  für UVP 79,- EUR. Mit beiden Varianten kommen die Kunden in den Genuss von über 50 Sendern in brillanter HD-Bildqualität, können die TV-Erlebnisse flexibel auf TV, Smartphone oder Tablet konsumieren, zahlreiche interaktive Funktionen nutzen, Sendungen aufzeichnen, auf eine wachsende Zahl Mediatheken zugreifen – zu Beginn über 30 – und vieles mehr. Eine ausführliche Darstellung aller Angebote, mit denen Diveo TV-Erlebnisse unverpassbar macht, gibt es unter www.diveo.de. Nach dem Kauf eines der beiden Pakete muss sich der Kunde einmal registrieren, um Diveo zu aktivieren, bei den beiden Retail-Paketen geht dies ohne Hinterlegung eines Zahlungsmittels. Einmal überzeugt, schließt der Kunde nach Ablauf der Testphase wahlweise im Handel oder online ein Diveo-Abo ab.

Partner des Handels: Diveo investiert in Kommunikation, PR und Marketing

Neben der Roadshow und Vertriebskooperation mit HYMES Networks unterstützt Diveo den Fachhandel mit breit gefächerten Kommunikations-, Werbe und PR-Maßnahmen. Nach den initialen Branding- und Markenentwicklungsarbeiten sorgen nun auch namhafte Kommunikations- und Mediaagenturen für die rasche Steigerung der Markenbekanntheit. Überzeugen Sie sich auf der „Electronic Partner 2018“ von Diveo oder besuchen Sie uns auf einer der folgenden Veranstaltungen:

  • Euronics Kongress in Leipzig vom 4. – 6. März 2018
  • Telering Jahreshauptveranstaltung in Berlin am 5. Mai 2018

Verantwortet ab sofort die Vermarktung von Diveo: M7 Group bestellt Oliver Rockstein zum Executive Vice President

Oliver Rockstein, EVP M7 Group, verantwortlich für die Marke Diveo

Oliver Rockstein ist neuer Executive Vice President (EVP) der M7 Gruppe S.A. und zeichnet in dieser Rolle verantwortlich für die strategische Ausrichtung und Vermarktung der neuen M7 Marke Diveo (http://www.diveo.de). Diveo ist eine neue, hybride SAT-TV-Plattform, die TV Erlebnisse unverpassbar macht: SAT-TV-Haushalte erhalten mit Diveo Zugriff auf bis zu 70 TV-Sender in gestochen scharfer HD-Qualität, einer wachsenden Anzahl an Mediatheken und zum Start eine Videothek. Digitale Services sorgen dafür, dass die TV-Erlebnisse jederzeit zum persönlichen Wunschtermin zur Verfügung stehen (Pause; Sendungs-Neustart; Aufnehmen mit Speicherfunktion in der Cloud). Smarte Technologie macht die Inhalte überall verfügbar. Darüber hinaus greifen Diveo-Kunden über die Plattform optional auf die Inhalte von über 20 Premium-Sendern zu, die ebenfalls jederzeit, auf jedem Gerät und überall zur Verfügung stehen. In Deutschland gibt es rund 17 Millionen Haushalte, die ihr TV-Programm via Satellit empfangen.

Mit Diveo steigt die M7 Gruppe in den deutschen SAT-TV-Markt ein. Als EVP verantwortet Rockstein dabei ab sofort alle Kommunikations-, Marketing- und Vertriebsaktivitäten von und für Diveo. Er berichtet direkt an den CEO der M7 Gruppe, Hans Troelstra.

Vor seinem Wechsel zur M7 Gruppe hat Rockstein 14 Jahre lang für die TELE2 Gruppe gearbeitet. Dort war er in verschiedenen internationalen Leitungsfunktionen tätig, unter anderem in Polen und der Tschechischen Republik. Als Geschäftsführer der TELE2 Communication Services GmbH Germany trieb er von 2008 bis 2016 die Konsolidierung und den Umbau des Unternehmens erfolgreich voran. Rockstein begann seine berufliche Laufbahn nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz-Universität Hannover im Vertrieb der MobilCom Communications Technik GmbH.

Marktstart mit hybrider Plattform: Diveo macht „TV unverpassbar“

Es kommt Bewegung in den deutschen SAT-TV-Markt. Mit dem heute erfolgten Launch von Diveo (www.diveo.de), einer neuen, speziell für den deutschen Markt entwickelten Marke der M7 Group, entsteht erstmals eine Wettbewerbssituation um die Gunst der rund 17 Millionen deutschen Haushalte, die ihr TV-Programm über den Verbreitungsweg Satellit (Astra 19,2 Grad Ost) empfangen. Ab jetzt können alle SAT-TV-Haushalte, die mehr und Besseres wollen als die kostenlose TV-Grundversorgung, zwischen verschiedenen Anbietern wählen.

Im Vergleich zu anderen Plattformkonzepten im linearen SAT-TV-Markt bietet Diveo deutlich mehr: Als hybride Plattform verknüpft Diveo die Qualitätsvorteile der TV-Infrastruktur Satellit über intelligente, eigenentwickelte Technologie mit den Stärken des Internets. Diveo bietet Zugriff auf bis zu 70 TV-Sender in brillanter HD-Qualität, eine wachsende Anzahl an Mediatheken (zu Beginn rund 30) und eine Videothek. Digitale Services sorgen dafür, dass die TV-Erlebnisse jederzeit zum persönlichen Wunschtermin zur Verfügung stehen (Pause; Sendungs-Neustart; Aufnehmen mit Speicherfunktion in der Cloud). Smarte App-Technologie macht die Inhalte überall verfügbar – dabei sind auf TV, Tablet, Smartphone und im Web keine Sendersuchläufe nötig, alles funktioniert intuitiv und genügt hohen Designansprüchen. Für mehr Auswahl und zusätzliche TV-Erlebnisse stehen 20 Premium-Sender zur Verfügung.

Einfach brillant: TV unverpassbar. Gestochen scharfe Bilder. Jederzeit. Überall.

Damit platziert das Unternehmen ein TV-Produkt am Markt, das konsequent auf die Bedürfnisse und Lebensgewohnheiten von Konsumenten im digitalen Zeitalter ausgerichtet ist, und den sich ändernden Nutzungsgewohnheiten Rechnung trägt. Bei Diveo ist man überzeugt, dass Technologie für TV-Nutzer im digitalen Zeitalter emotionale TV-Erlebnisse ermöglichen und gleichzeitig den Alltag vereinfachen muss. Konsumenten erwarten nahtlose Verfügbarkeit unterschiedlicher Inhalte in stets brillanter Bildqualität, und dies zu jeder Zeit und überall – egal ob es sich um Inhalte aus dem linearen TV-Programm, um Content in Mediatheken, aufgezeichnete und gespeicherte Inhalte oder um VoD handelt. Komplexe Installationsaufgaben, Unterbrechungen durch System-Updates, umständliche Sendersuchläufe und die komplizierte Vernetzung mobiler Endgeräte sind verpönt. „Die Vision von Diveo ist es, unsere Kunden mitzunehmen in die Zukunft des TV-Erlebnisses. Wir wollen möglich machen, was möglich ist, um TV-Erlebnisse unverpassbar werden zu lassen“, sagt Oliver Rockstein, der als Executive Vice President (EVP) bei der M7 Group für Diveo zuständig ist. „Diveo macht den Zugang zu TV-Inhalten in brillanter Bildqualität einfach und komfortabel. Kunden profitieren von der Freiheit, selbst bestimmen zu können, welche TV-Inhalte wann, wo und wie konsumiert werden. Wir versprechen, dass Diveo nie stillstehen, sondern sich immer weiterentwickeln wird. Dabei nutzen wir die Qualität des Satelliten und die Kraft der Digitalisierung.“

Diveo: Eine Plattform, drei Pakete, drei Preispunkte

Zum Marktstart gibt es Diveo in drei Paket-Varianten, die sich in der Menge der abrufbaren TV-Sender unterscheiden. Die beschriebenen digitalen Services sowie die Diveo-TV-App für iOS, Android und Smart-TV stehen allen Diveo-Kunden gleichermaßen zur Verfügung. Für 7,90 Euro im Monat wählen Kunden aus mehr als 50 TV-Sendern in gestochen scharfer HD-Bildqualität. Kunden, die sich für das Entdecker-Paket für 11,90 Euro im Monat entscheiden, greifen zusätzlich auf drei Sender aus dem Premium-Bouquet von Diveo zu. Die Auswahl kann monatlich angepasst werden. 16,90 Euro kostet das Vielfalt-Paket, mit dem Kunden zusätzlich auf über 20 Premium-Sender zugreifen können.

Zunächst online und ab März im Handel

SAT-TV-Haushalte, die Diveo nutzen möchten, können dies ab heute online unter www.diveo.de tun. Im Onlineshop bietet Diveo zum Start attraktive Willkommensangebote. So gibt es für Frühbucher bei Online-Bestellungen jedes Diveo-Paket für 0 Euro monatlich bis 30.4.2018 und eine 30-tägige Testzeit inklusive.

SAT-TV-Nutzer wählen grundsätzlich zwischen zwei Empfangsmöglichkeiten, für die beide die gleiche 12-monatige Abo-Laufzeit mit dreimonatiger Kündigungsfrist gilt. Für alle gängigen Fernsehgeräte geeignet ist die eigenentwickelte Set-To-Box (STB), die an den Strom angeschlossen, per Lan-Kabel mit dem Internet und über die HDMI-Schnittstelle mit dem Fernsehgerät verbunden wird. Parallel dazu installiert der Diveo-Kunde die kostenlose Diveo-TV-App (iOS oder Android). Die STB und die App führen den Kunden nutzerfreundlich und damit unkompliziert durch die wenigen Konfigurationsschritte. Alternativ dazu kann Diveo auch per CI+ Modul genutzt werden. Wichtig ist hierbei: Um die zahlreichen digitalen Funktionen auch auf dem Smart-TV nutzen zu können, braucht der Kunde die eigenentwickelte, kostenlose Diveo-TV-App. Die erste Diveo-TV-App speziell für Samsung-Geräte wird in Kürze bereitgestellt, Varianten für weitere Hersteller folgen.

Zusätzlich zur Online-Bestellmöglichkeit wird es Diveo demnächst auch im Fachhandel zu kaufen geben. „Wir freuen uns über das bereits jetzt große Interesse des Fachhandels an Diveo“, sagt Rockstein. „Es besteht bereits Einigkeit über Listings bei den meisten der großen Fachhandelspartner und Diveo wird voraussichtlich im März neben dem Online-Vertrieb auch im stationären Handel erhältlich sein.“

Sieht spannendes Potenzial in einem sich wandelnden SAT-TV-Markt: die M7 Group

Hinter Diveo steht die in Luxemburg ansässige M7 Group. Das Unternehmen ist in sechs europäischen Ländern aktiv. In Deutschland und Österreich ist M7 führender Anbieter von TV-Entertainment für Kabel- und IP-Netze. Im Kabelgeschäft betreibt M7 eine unabhängige und voll integrierte digitale Programm- und Dienste-Plattform für Netzbetreiber in Europa und hat sich auf dem deutschen Markt als viertstärkste Plattform etabliert. Als größter Anbieter stellt M7 Deutschland TV-Lizenzen via Satellit, Kabel, OTT und IPTV bereit. „Durch unsere Erfahrung im SAT- und Endkundengeschäft in anderen europäischen Ländern sind wir gut vorbereitet für den nächsten Schritt. Deutschland ist der größte europäische Markt und damit attraktiv. Die Marktdaten lassen darauf schließen, dass es ein hohes Interesse an Diveo geben wird. Wir gehen selbstbewusst ins Rennen, weil wir eine technisch starke, nutzerzentrierte Plattform an den Start bringen“, so Hans Troelstra, CEO der M7 Group.

 

 

Über Diveo

Diveo ist eine hybride, satelliten- und IP-basierte TV-Plattform, die die Qualitätsvorteile des Verbreitungsweges Satellit über eigenentwickelte, smarte Technologie mit den Vorteilen des Internets verbindet und TV-Erlebnisse unverpassbar macht: Diveo bringt lineares und non-lineares HDTV in gestochen scharfer Bildqualität auf einer Plattform zusammen und bietet Kunden ein hohes Maß an Komfort und flexible Nutzungsmöglichkeiten. Zum aktuellen Zeitpunkt bietet Diveo Zugriff auf bis zu 70 Sender in brillantem HD, mehr als 30 Mediatheken, eine Videothek und den optionalen Zugang zu rund 20 Premium-Sendern. Digitale Services sorgen dafür, dass die Inhalte zum Wunschtermin zur Verfügung stehen, während die Diveo-TV-App (iOS, Android) den Kunden die Freiheit gibt, die Angebote flexibel auf Smart-TV, Tablet, Smartphone oder im Web zu genießen. Weiterhin hat Diveo einen modernen EPG im Gepäck und bietet Speicherplatz in der Cloud für Aufnahmen. Der Zugang zur Plattform erfolgt per Set-Top-Box, CI+ Modul und TV-App. Weitere Informationen zu Diveo gibt es online unter www.diveo.de. Diveo ist eine Marke der M7 Group.